Privatinsolvenz in UK – Voraussetzungen

Voraussetzungen für die englische Insolvenz

Im Gegensatz zu Deutschland erlangen Sie nach englischem Insolvenzrecht eine Restschuldbefreiung spätestens 12 Monaten nach Eröffnung des Verfahrens beim zuständigen Insolvenzgerichts.

Für die Eröffnung des Verfahrens durch eine Antragstellung bei Gericht (bankruptcy court) erklären Sie, dass Sie in den letzten sechs Monaten vor Antragstellung Ihre Interessen hauptsächlich aus England gesteuert haben und sich ihr Lebensmittelpunkt (Center of main interesst – kurz COMI) demzufolge in England befindet. Darüber hinaus erklären Sie die Gründe, welche zu Ihrer Insolvenz geführt haben.

Das zuständige Gericht an Ihrem Wohnort in England ist somit zuständig für Sie und die nach 12 Monaten erteilte Restschuldbefreiung wird EU-weit anerkannt.

Grundlage bilden hierzu die geltende EU-Rechtsprechung sowie der BGH-Beschluss
IX ZB 51/00 vom 18.09.2001.

Kernaussage dieses Beschlusses:

“Wenn sich ein deutscher Staatsangehöriger ins Ausland begibt und sich dort einem Verfahren zur Restschuldbefreiung unterwirft, welches den Regelungen der deutschen InsO, insbesondere in Bezug auf die Vermögensverwertung, grundsätzlich entspricht, so ist eine dort erteilte Restschuldbefreiung auch im Inland anzuerkennen. Die im Ausland (in unserem Fall: England) geltenden Fristen zur Erlangung der Restschuldbefreiung müssen nicht den relativ langen Fristen der deutschen InsO entsprechen.“

Voraussetzung für die Antragsannahme bei einem englischen Gericht ist, dass der Betroffene dort seinen gewöhnlichen Aufenthalt haben muss (Lebensmittelpunkt).

EUGH-Verordnung (EG) Nr. 1346/2000 des Rates vom 29.05.2000 über Insolvenzverfahren
Amtblatt Nr. L 160 vom 30.06.2000 Seite 001-018

Advertisements

About Insolvenz in England - Tipps zur Vorbereitung und Ablauf

Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg, sagte schon Henry Ford. Auf diesem Blog treffen sich Menschen aus unterschiedlichen Ländern und verschiedenen Berufen, die selbst aus diversen Umständen in eine finanzielle Schieflage geraten sind. Die meisten waren Freiberufler (Architekten, Ärzte, Zahnärzte, Anwälte usw.) und Selbstständige (Handwerker, Kaufleute, Dienstleister) aber auch Angestellte mit einer Festanstellung im Heimatland. Wenn Sie sich im Internet umschauen werden Sie eine Fülle von Anbietern unterschiedlichster Art und Struktur in allen europäischen Ländern finden. Und jeder betroffene Insolvenzler hat seine eigenen Erfahrungen mit diesen Dienstleistern gemacht. Und jeder einzelne brachte seine individuelle Lebensgeschichte mit ganz unterschiedlichen finanziellen Ausgangssituationen mit. Und ganz gleich ob das Insolvenzverfahren in Deutschland, Frankreich oder England durchgeführt wurde… manche mussten unglaubliche Tiefschläge hinnehmen, weil die Beratungsleistung derer, die Geld dafür bekommen haben, um zu helfen, nicht eingehalten wurde. Dies gilt auch für großzügig gemachte Versprechen in deren Erstgesprächen. Warum sollten Sie also die Fehler begehen, welche andere bereits hinter sich haben. Daher das Angebot: tauschen Sie sich aus auf dem Blog. Fragen sie andere Insolvenzler, die das alles schon hinter sich gebracht haben und die heute ein schuldenfreies, ruhiges Leben genießen dürfen. Reden Sie mit uns – Eine erste Selbsthilfegruppe wurde gegründet, um von den eigenen Erfahrungen zu berichten. Diese Idee entstand, als wir Menschen kennen lernen durften, die sich allein gelassen fühlten, viel Geld an Dienstleister bezahlt haben und die Betreuung nach der ersten Zahlung oft aufgehört hat. Hier reden ehemalige Insolvenzler. Und nur diese können von Erfahrungen berichten. Wir unterstützen Menschen, die von einer Insolvenz bedroht sind und verhelfen zu einem Neustart. Bei uns sind Sie nicht nur eine Nummer, bei uns sind Sie Mensch, ein Partner, den wir sicher begleiten, den wir zuhören und eine soziale Struktur bieten. Eine ausführliche Grundberatung ist kostenlos, über die gesamte Betreuungszeit von ca. 18 Monate haben wir den fairsten Preis im Wettbewerbsvergleich. Reden Sie mit “Gleichgesinnten” in unserer ersten Selbsthilfegruppe in England. Hotline Insolvenz Tel: 0049 (0)6108 – 90 808 90 Oder schreiben Sie uns unter kontakt@die-insolvenzler.de Wir freuen uns. Besuchen Sie auch unsere Webseite: http://die-insolvenzler.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: