Privatinsolvenz in England – Jetzt reden wir über unsere Erfahrungen.

Privatinsolvenz in England – Jetzt reden wir über unsere Erfahrungen.

Manchmal sind es Momente, Minuten oder Sekunden oder Tage, die Dein Leben verändern. Jeder hat seine eigene Geschichte, jeder kann darüber reden, aber wen kann man sich anvertrauen?

Es gibt Momente im Leben, wo es Situationen gibt, die nicht mehr zu lösen sind, die einen den Verstand rauben, schlaflose Nächte bereiten und auch deine Ehe in machen Situationen nicht mehr glücklich zu scheinen mag. Ein falsches Wort, eine falsche Geste, alles was dich gestört hat, kommt dann wieder hoch, das wollte ich nicht, das kann nicht wahr sein.

Finanzielle Probleme fressen uns auf, bringen Probleme , es gehen Ehen auseinander. Die Belastung ist hoch und dieser Situation zusammen zu halten, ist sehr schwer.

Ich habe es selber erlebt, mein Mann wollte nicht mehr, er hat jahrelang gearbeitet, immer selbstständig, seit seinem 18. Lebensjahr mit Höhen und Tiefen.

Eines Tages sagte er, so geht es nicht weiter und 3 Wochen später war die Steuerfahndung im unserem Haus.

Morgens um 7.30 Uhr klingelte es, wir schliefen noch, weil wir frei hatten, ich ging im Bademantel runter, total verschlafen, da fragten sie „Ist J. da? „Ich sagte ja.“

Dann ging alles sehr schnell und ich versuche es in meinen Worten wieder zu geben.

Wir kommen vom Finanzamt, Steuerfahndung, ich sagte ok und rief meinen Mann, ging auf die Toilette und dann ging es los. Mein Mann schrie nur noch, sage nichts, lass dich nicht beeinlussen, ich war gelähmt, alles durchsuchten sie, meine kleine Tochter, war krank, hatte Fieber, ich hatte kaum diese Nacht geschlafen.

Alles, wirklich alles haben sie durchsucht, sogar meine Unterwäsche, ich war fertig.

Dann die Frage an meinen Mann, was ist hier los? Er schaute mich an wie ein gehetztes Tier, er war nicht mehr bei mir, er ist von einer Etage zur anderen gerannt und schrie immer, sage nichts. Ich wusste nicht, was mir geschah, eine Beamtin hatte wohl Mitleid und sagte zur mir, warten wir erst einmal ab, das Zimmer meiner Tochter wurde noch untersucht und dann gingen sie mit vielen beschlagten Ordner los.

Und dann kam die Ruhe in unserem Haus, was mich sehr erschreckte, ich hatte Panik, Angst, was kommt da auf uns zu? Mein Mann war nicht mehr ansprechbar, er hat  mich nicht mehr wahrgenommen. Stunden vergingen, ich versuchte immer und immer wieder mit ihm zu reden, er blockte ab, hat mich angeschrien, hat mich verletzt und ist wie ein kleines Kind zu mir gekommen. Ich nahm ihn in meinen Armen und sagte, das kriegen wir hin. Dann schliefen wir ein.

Und am nächsten Morgen war mein Mann wieder wie ein gehetztes Tier, keine Ruhe, kein Einsehen, keine Entspannung und er rätselte, was er jetzt machen kann. Ich war für ihn nicht mehr da, ich hatte ja keine Ahnung und das zeigte er mir auch. Egal, was ich sagte, egal, was ich für Meinungen hatte, er blockte.

Ich war so verletzt und machte dennoch weiter, immer in den Gedanken, wir haben so viele Jahre unsere Firma geführt und super zusammen gearbeitet, alles passte. Was war passiert?

Ich wusste es und versuchte meinen Mann es zu erklären ohne ihn zu verletzen, sehr vorsichtig, ich habe Dich doch sooft hingewiesen,dass die Steuererklärung gemacht werden sollte. Stapelweise lagen Belege rum, ich wollte sie sortieren, er meinte, bringe da nichts durcheinander und so blieb es liegen, jahrelang.

Und wir haben den Schritt nach England gewagt, alles verloren und wieder neu gestartet, Danke an die INSOLVENZLER, sie haben uns da rausgeholt und aufgefangen, haben uns gezeigt, das das Leben wieder lebenswert ist, das es nicht nach mein Auto, mein Pool geht, sondern um uns selber………………………….

 

 

 

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , ,

About Insolvenz in England - Tipps zur Vorbereitung und Ablauf

Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ein Erfolg, sagte schon Henry Ford. Auf diesem Blog treffen sich Menschen aus unterschiedlichen Ländern und verschiedenen Berufen, die selbst aus diversen Umständen in eine finanzielle Schieflage geraten sind. Die meisten waren Freiberufler (Architekten, Ärzte, Zahnärzte, Anwälte usw.) und Selbstständige (Handwerker, Kaufleute, Dienstleister) aber auch Angestellte mit einer Festanstellung im Heimatland. Wenn Sie sich im Internet umschauen werden Sie eine Fülle von Anbietern unterschiedlichster Art und Struktur in allen europäischen Ländern finden. Und jeder betroffene Insolvenzler hat seine eigenen Erfahrungen mit diesen Dienstleistern gemacht. Und jeder einzelne brachte seine individuelle Lebensgeschichte mit ganz unterschiedlichen finanziellen Ausgangssituationen mit. Und ganz gleich ob das Insolvenzverfahren in Deutschland, Frankreich oder England durchgeführt wurde… manche mussten unglaubliche Tiefschläge hinnehmen, weil die Beratungsleistung derer, die Geld dafür bekommen haben, um zu helfen, nicht eingehalten wurde. Dies gilt auch für großzügig gemachte Versprechen in deren Erstgesprächen. Warum sollten Sie also die Fehler begehen, welche andere bereits hinter sich haben. Daher das Angebot: tauschen Sie sich aus auf dem Blog. Fragen sie andere Insolvenzler, die das alles schon hinter sich gebracht haben und die heute ein schuldenfreies, ruhiges Leben genießen dürfen. Reden Sie mit uns – Eine erste Selbsthilfegruppe wurde gegründet, um von den eigenen Erfahrungen zu berichten. Diese Idee entstand, als wir Menschen kennen lernen durften, die sich allein gelassen fühlten, viel Geld an Dienstleister bezahlt haben und die Betreuung nach der ersten Zahlung oft aufgehört hat. Hier reden ehemalige Insolvenzler. Und nur diese können von Erfahrungen berichten. Wir unterstützen Menschen, die von einer Insolvenz bedroht sind und verhelfen zu einem Neustart. Bei uns sind Sie nicht nur eine Nummer, bei uns sind Sie Mensch, ein Partner, den wir sicher begleiten, den wir zuhören und eine soziale Struktur bieten. Eine ausführliche Grundberatung ist kostenlos, über die gesamte Betreuungszeit von ca. 18 Monate haben wir den fairsten Preis im Wettbewerbsvergleich. Reden Sie mit “Gleichgesinnten” in unserer ersten Selbsthilfegruppe in England. Hotline Insolvenz Tel: 0049 (0)6108 – 90 808 90 Oder schreiben Sie uns unter kontakt@die-insolvenzler.de Wir freuen uns. Besuchen Sie auch unsere Webseite: http://die-insolvenzler.de/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: