Archiv | GmbH Insolvenz RSS for this section

Insolvenz in UK – Einmal Insolvenz und zurück ins Leben – Schuldenfrei in 18 Monaten.

Einmal Insolvenz und zurück ins Leben – Schuldenfrei in 18 Monaten.

Ich schaue gerade “Außergewöhnliche Menschen auf …………………………………………

Wie klein werden auf einmal meine Probleme, es gibt Menschen auf der Welt, die keine finanziellen Probleme haben, die andere haben und sie auch, auch wenn mit gewissen Rückschlägen, in ihrer eigenen Welt meistern.

Aber was heißt das für mich?

Bist Du anders, zeigen sie mit den Finger auf Dich, tuscheln über dich und belächeln dich.

Hilfe???? Fehlanzeige.

Sucht nicht jeder nach einem Strohhalm? Geht es uns nicht auch so?

Unternehmer, die gescheitert sind, werden belächelt, entmachtet und abgeschoben, Wer nicht in Konzept passt ist raus.

Einmal sagte jemand zu mir, wir sind doch nur gescheitert und niemand hilft uns, ganz im Gegenteil, wir werden behandelt, wie ein Mensch 2.Klasse. Jedem Kranken wird mehr Aufmerksamkeit geschenkt, als uns Gescheiterten. Nimmt man nur das Beispiel eines Suchtkranken, der allein dafür verantwortlich ist, das er in dieser Lage ist. Was gibt es dort für Therapiemaßnahmen und Hilfestellungen und nach einem Rückfall bekommt er immer wieder eine neue Chance.

Harte Worte, aber er hat doch recht, sieht man Menschen in finanziellen Schwierigkeiten, verstecken sie so lange in ihrer missliche Lage bis nichts mehr geht. Und wenn dann alle erfahren, dass eine Insolvenz nicht mehr zu verhindern ist, dann geht es erst richtig los. Banken kündigen Kredite, für Arbeitgeber ist man nicht mehr tragbar, Konten werden gepfändet, Gerichtsvollzieher stehen vor der Tür.

Die Angst und Sorgen, die man in diesem Moment hat, interessieren niemanden, es gibt keine Therapie. Es gibt keine Hilfe, wenn du alles verlierst. Keiner hält deine Hand und sagt alles wird gut. Sie nehmen dir deine Existenz, deine Würde und das Vertrauen zum Staat. Man verliert sein Lächeln, die Welt sieht nicht mehr rosa rot aus, Familien zerbrechen, Kinder verlieren ein Elternteil.Und nicht jeder erholt sich davon.

Es gibt auch andere Wege aus der Schuldenfalle, dieser Blog erzählt viele Geschichten. Und alle haben es geschafft wieder ein sorgenfreies Leben zu führen.

Eine erste Selbsthilfegruppe wurde gegründet, um von den eigenen Erfahrungen zu berichten. Diese Idee entstand, als wir Betroffene kennen lernen durften, die sich allein gelassen fühlten, viel Geld an Dienstleister bezahlt haben und die Betreuung nach der ersten Zahlung oft aufgehört hat.

Hier reden ehemalige Insolvenzler.

Barbara

 

Privatinsolvenz in England – Erstberatung kostenlos

 

Wir bieten Ihnen eine persönliche Erstberatung zum Thema Privatinsolvenz in England in London an. Diese Beratung ist für Sie kostenlos und wir lernen uns kennen, um Ihre Situation zu besprechen und Ihnen wichtige Informationen zu geben, ob eine Insolvenz in Frage kommt.

Bei uns sind Sie nicht nur eine Nummer, bei uns sind Sie Mensch, ein Partner, den wir sicher begleiten,  den wir zuhören und eine soziale Struktur bieten. 

Wir haben den fairsten Preis im Wettbewerbsvergleich.

Limited Gründungen

Meldeadresse UK

Führerschein umschreiben ( EU Führerschein)

Konto in UK

Büroadresse

Mit uns können Sie ohne grosses Risiko und zu überschaubaren Kosten Ihre neue Limited in England gründen, eine Geschäftsadresse in London mit Postservice und eigener Telefonnummer unterhalten.

 

Ich möchte gern einen unverbindlichen Termin buchen. Wir freuen uns auf Sie.

Unter: kontakt(at)die-insolvenzler.de

 

England Insolvenz – Ich bin pleite – ich bin aber noch Mensch – das schreiben Betroffene in unserem Blog (Auszug).

England Insolvenz Erfahrungen

 

„Ich bin pleite – ich bin aber noch ein Mensch. Ich schäme mich nicht, denn ich habe alles probiert – es ging schief, aber ich habe gelernt. Ich kämpfe und ich werde es schaffen!!!“


Wer gescheiter ist, in finanziellen Schwierigkeiten steckt, kann nachts nicht schlafen, Beziehungen gehen auseinander, Familien werden getrennt.


Mein Selbstvertrauen war auf Punkt Null, wie kann ich meinen Kindern, meinen Mann und meinen Eltern erklären, dass ich jetzt den Status Verlierer in mir trage. Wie soll ich damit umgehen?
In mir kroch Angst und Verzweiflung hoch.
Jedesmal, wenn meine Kinder mich ansahen und fragten:” Mama, was ist los?” Es hat mir fast das Herz gebrochen, Ihnen zu erklären, das ich, das wir alles verlieren werden, wir die nächsten 6 Jahre in Deutschland auf vieles verzichten müssen.
Und dann habe ich mich daran erinnert, dass auch wir als Kind laufen gelernt haben, immer wieder hingefallen sind, um immer wieder aufzustehen.


Einmal sagte jemand zu mir, wir sind doch nur gescheitert und niemand hilft uns, ganz im Gegenteil, wir werden behandelt, wie ein Mensch 2.Klasse. Jedem Kranken wird mehr Aufmerksamkeit geschenkt, als uns Gescheiterten. Nimmt man nur das Beispiel eines Suchtkranken, der allein dafür verantwortlich ist, das er in dieser Lage ist. Was gibt es dort für Therapiemaßnahmen und Hilfestellungen und nach einem Rückfall bekommt er immer wieder eine neue Chance.


Mein Eheleben bestand nur noch aus Beleidigungen, Anschreien und Drohungen, meine Frau machte mich für diese Situation  verantwortlich. Ich habe alles dafür getan, das wieder in den Griff zu kriegen, aber die Rechnungen wurden trotz Mahnungen nicht gezahlt. Was konnte ich tun?


Warum sage ich das? Ich bin kaputt, fertig, völlig aus der Bahn gerissen, ich habe Schulden  – viele Schulden ..und ich weiss nicht mehr weiter. Alles ist verloren, meine Ehe kaputt, meine Frau ist mit unseren Kindern geflüchtet,  Sie konnte die Situation nicht mehr ertragen.


Die Nachbarn lachten uns aus, typisch Großkotz, konnte ja nicht genug haben und jetzt ist er pleite. sagten sie. Mein Gott, wie schlecht sind die Menschen. Und meine Freunde distanzierten sich von mir. Ich hatte doch keine ansteckende Krankheit, ich war nur in einem finanziellen Diaster.

Es ist vorbei – jetzt habe ich alles, aber auch alles verloren. Das Wichtigste in meinem Leben waren meine Frau und meine Kinder.

Am 26.4.2013 klingelte es an meiner Tür und mein bester Freund besuchte mich.  Heute weiss ich, meine Mutter hat ihn angerufen, er rettete mir mein Leben. Wir sprachen stundenlang über meine Situation und suchten Lösungswege.


Ich wurde krank, sehr krank – mein Leben nahm auf einmal eine Wende, die ich nicht mehr aufhalten konnte.  Mein kleiner Laden mit 2 Angestellten war nicht mehr zu halten, ich verlor alles. Banken kündigten Kredite, Versicherungen kündigten mir, alle Gespräche hatten nur eins – jetzt machen sie dich kaputt.

Was habe ich falsch gemacht, jahrelang war ich eine gute Kundin bei Banken und Versicherungen.

Mein Fazit – solange du zahlende Kundin bist lieben sie dich, kommt eine finanzielle Krise. hassen sie dich.


Meine Krankheit habe ich überwunden, meine finanzielle Krise nicht.


Ich werde nie wieder nach Deutschland zurück kehren – Menschen in finanziellen Schwierigkeiten werden verfolgt, sind Menschen 3. Klasse,leben am Existenzminimum über 9 Jahre.

Und das neue Insolvenzgesetz ist ein Hohn gegenüber den Schuldner.


Ich bin insolvent, aber nicht kriminell

Privatinsolvenz in UK – Hotline Insolvenz

Wir reden über unsere Erfahrungen bei einer Privatinsolvenz in England, wer hat uns sicher begleitet, was gibt es zu beachten und was kommen fürKosten auf mich zu.

Jeder von uns hat seine eigene Geschichte, über die er reden möchte.

Die INSOLVENZLER bieten Informationen, Erfahrungsaustausch und Hilfe. Wir laden alle ein, die sich wie gelähmt fühlen, die einen Neustart wagen wollen und die wir nach diesem Gespräch zeigen wollen , Du bist nicht allein.

 

Tel: 0049 (0)6108 – 90 808 9

Insolvenz in England – der Schritt ist machbar.

Insolvenz in England – der Schritt ist machbar.

Ich stehe vor einer finanziellen Schieflage und weiß nicht mehr weiter, Insolvenz in Deutschland mit 53 Jahren?

Was ist  das neue Insolvenz Gesetz? 25% an meine Gläubiger und noch Gerichtsgebühren?

Wie soll ich das aufbringen? Was ist das für ein Gesetz? Hilft doch mir als Schuldner nicht, nur meine Gläubigern. Sollte es nicht einen Vergleich anstreben?

Das neue Gesetz sieht es so vor;

Kernstück ist dabei die Verkürzung der so genannten Wohlverhaltensphase von derzeit sechs auf drei Jahre. Wer in dieser Zeit alles tut, um unter Aufsicht eines Insolvenzverwalters seinen Schuldenberg abzutragen – unter anderem indem er den pfändbaren Teil seines Einkommens abgibt – bekommt anschließend den Rest seiner Schulden erlassen. Immer noch eine Kannbestimmung.

Restschuldbefreiung In  Deutschland ist eine Kannbesimmung.

Thema Finanzamt: Beamte sehen Dich als Steuerbetrüger, Steuerhinterzieher und fordern gnadenlos ihre Forderungen.

Es gibt keine Verhandlungen, warum eigentlich nicht?

Was sind das für Menschen? Ich selber hatte die Steuerfahndung im Haus und wurde behandelt, wie ein Verbrecher. Reden? Keine Chance, Verhandlungen, keine Chance .

Und dann der Tipp: Insolvenz in England:

Es ist nicht einfach, man durchforstet  das Internet, aber wen kann ich vertrauen? Wer berät mich? Wer bietet seriöse Beratung an?

Man schaut sich Webseiten an, ruft Anwälte an, trifft sich mit “ Beratern“ und gleich ist es wieder da, die Angst, Angst den nächsten Schritt zu tun. Wen kann ich vertrauen?

Geht es wirklich so? Restschuldbefreiung in England?

Mein Berater fragte mich als ersten Satz: „Wann lassen Sie sich scheiden?“ Ich hatte Schweißausbrüche bevor wir Ihn begegneten und wusste nicht, was auf mich zukam und dann kam er lässig zu uns und sagte, es ist alles kein Problem. Mein Mann war überzeugt, ich nicht und das hat sich auch gezeigt.

Wir haben viel Geld gezahlt und keine Betreuung erfahren. Und das ist sehr oft so.

Wir sind ehemalige INSOLVENZLER, haben unsere eigene Geschichte und eins haben wir alle gemeinsam.

Wir standen alle vor dieser Situation und haben eine Beratung erfahren, die nicht das war, was uns versprochen wurde.

 

 “ Nur der, der es erlebt hat kann davon reden.“ 

 

Die INSOLVENZLER

 

 

 

 

 

 

 

Privatinsolvenz in England

Insolvenz in England– ohne soziale Kontakte?

Wir hören immer wieder von unseren Kunden, dass die Sorge allein in England zu sein, getrennt von Familie und Freunde, viele davon abhält eine Insolvenz in England durchzuführen.

Oft lernen wir Menschen kennen, die von Insolvenz Agenturen betreut werden und doch nicht betreut sind.

Es werden Zimmer oder Wohnungen besorgt und die Betreuung hört auf, hier in der Familie „Die Insolvenzler“ werden sie immer jemanden finden, der Ihnen zuhört, der sie versteht, für Sorgen und Ängste ein offenes Ohr hat.

Wir treffen uns regelmäßig, tauschen unsere Erfahrungen aus, helfen uns gegenseitig und unterstützen uns.

Jeder einzelne von uns Insolvenzlern hat seine eigene Erfahrung mit diesen Dienstleistern gemacht. Und jeder einzelne brachte seine individuelle Lebensgeschichte mit ganz unterschiedlichen finanziellen Ausgangssituationen mit nach England. Und manche von uns mussten einige Tiefschläge hinnehmen, weil die Beratungsleistung derer, die Geld dafür bekommen haben, um zu helfen, nicht eingehalten wurde. Dies gilt auch für großzügig gemachte Versprechen in deren Erstgesprächen.

Warum sollten Sie also die Fehler begehen, welche wir bereits hinter uns haben. Profitieren Sie von unseren Erfahrungen!

Bei uns sind Sie nicht nur eine Nummer, bei uns sind Sie Mensch, ein Partner, den wir sicher begleiten,  den wir zuhören und eine soziale Struktur bieten. 

Eine ausführliche Grundberatung ist kostenlos, über die gesamte Betreuungszeit von ca. 18 Monate haben wir den fairsten Preis im Wettbewerbsvergleich.

Reden Sie mit „Gleichgesinnten“ in unserer ersten Selbsthilfegruppe in England.

    • Hotline Insolvenz Tel: 0049 (0)6108 – 90 808 90

Oder schreiben Sie uns unter kontakt@die-insolvenzler.de

Ich bin insolvent, aber nicht kriminell

Ein Interview mit Anne Koark über das Tabu Insolvenz

http://www.existenzielle.de/cms/Magazin/Vorbilder/Im-Gespraech/index-b-1-120-783.html

Viel treffender hätten wir es auch nicht sagen können.

Was hören wir so oft aus Deutschland?

Wir werden behandelt wie ein Mensch 2.Klasse.

Wir sind Verbrecher.

Du bist ein Versager.

Denn Schulden und der Druck in Deutschland, sind nicht nur stressig, sie schaden nachhaltig der Gesundheit.

Fühlen Sie auch manchmal Anzeichen von Burn Out, Depression oder Schlafstörungen und suchen nach einer Lösung, die Schuldensituation wieder in den Griff zu bekommen?

Barbara

Insolvenz in England – unsere neue Webseite

Unsere Webseite finden Sie hier

http://die-insolvenzler.de

Die INSOLVENZLER

Bei Steuerschulden und Kontopfändung durch das Finanzamt

Bei Steuerschulden und Kontopfändung durch das Finanzamt:

 

258 Abgabenordnung (AO) besagt folgendes: Einstweilige Einstellung oder Beschränkung der Vollstreckung. Soweit im Einzelfall die Vollstreckung unbillig ist, kann die Vollstreckungsbehörde sie einstweilen einstellen oder beschränken oder eine Vollstreckungsmaßnahme aufheben.

Grundsätzlich sollten Sie folgendes tun:

Nehmen Sie umgehend Kontakt mit Ihrem Finanzamt auf und vereinbaren Sie einen persönlichen Gesprächstermin (auch wenn es schwer fällt, aber dort sitzen auch nur Menschen). Besprechen Sie in diesem persönlichen Termin eine Ratenzahlungsvereinbarung, bei gleichzeitiger Aussetzung der Vollstreckung und Aufhebung der Kontopfändung. Da es ab 01.07.2010 die Möglichkeit auf Einrichtung eines P-Kontos bei Ihrer Bank gibt, dies aber vor einer Pfändung geschehen muss, haben Sie nur die Möglichkeit beim zuständigen Amtsgericht einen pfändungsfreien Betrag auf Ihrem Konto in Höhe von 985,15 Euro zuzüglich eventueller Freibeträge zu beantragen. Die Konten unterliegen aber weiter der Pfändung. Sie sollten daher „unbedingt (!)“ die oben beschriebene Ratenzahlungsvariante vereinbaren. Nachdem die Vereinbarung geschlossen ist, sollten Sie das P-Konto bei Ihrer Bank beantragen. Von dem Betrag den Sie als monatliche Rate aufbringen können, bieten Sie zunächst 50% an. Schnüren Sie sich nicht sofort den Hals zu, indem Sie gleich alles anbieten!!!

Das Finanzamt wird in der Regel einer Ratenzahlungsvereinbarung zustimmen, es sei denn, es liegen strafrechtliche Gründe für eine Ablehnung vor. Versuchen Sie eine Ratenzahlungsvereinbarung mit 50% anzubieten und steigern Sie lieber von sich aus im Laufe der nächsten Monate die Rate, wenn Sie merken, Sie kommen finanziell hin. Beispielsweise nach 6 Monaten können Sie dann auf 60% erhöhen. Das Finanzamt sieht Ihren guten Willen und somit ist die Grundlage für einen späteren Schulden Vergleich gelegt. Sparen Sie die Differenz zu Ihren 100% monatlich irgendwo an, so dass der angesparte Betrag als Ihre finanzielle Sicherheit und zum späteren Zeitpunkt dann als Einmalzahlung zur Schuldenbefreiung beim Finanzamt dient.

Wichtig: Vereinbaren Sie einen Termin, bieten Sie eine Ratenzahlungsvereinbarung mit der „Hälfte (!)“ des möglichen Betrages, im Gegenzug bitten Sie um Aufhebung der gepfändeten Konten und sparen Sie parallel den Differenzbetrag auf einem Konto an.

Das Finanzamt will nichts anderes als Ihr Geld und Sie nicht kaputt machen! Auch das Finanzamt weiß, dass im Falle einer Insolvenz die Möglichkeiten Geld zu bekommen, schlechter sind. Insofern sollte das Finanzamt zustimmen. Handeln Sie strategisch und nicht aus Verzweiflung!

ABER HANDELN SIE !!!

Zur Ratenzahlungsvereinbarung sollten Sie sich vorbereiten:

1) Sie müssen Ihre momentane wirtschaftliche Situation darstellen (Einnahmen/Ausgaben/Überschuss)

2) 12-monatiger Tilgungsplan auf Grund Ihrer monatlicher Einahmen-/Ausgabenrechnung erstellen

3) Einkommensnachweis bzw. Bilanz oder Ähnliches die die Machbarkeit der Ratenzahlung nachweisen

Wenn Sie Ihre Hausaufgaben gemacht haben, sollten Sie möglichst kurzfristig einen Termin vereinbaren, um die Genehmigung und Aufhebung der Pfändungen herbeizuführen! Schreiben Sie trotzdem so schnell wie möglich dem Finanzamt (am besten morgen), dass Sie die erforderlichen Unterlagen wegen einer von Ihnen gewünschten Ratenzahlungsvereinbarung beibringen und deshalb bitten, keine weiteren rechtlichen Schritte und kostenverursachenden Maßnahmen einzuleiten.

Dies sollte als erster Schritt genügen. Dann ist Ihr Handeln gefragt.

Noch einige Hinweise:

Finanzämter und Sozialversicherungsträger sind bei Unternehmensinsolvenzen diejenigen, die in den meisten Fällen am schnellsten Fremd-Insolvenzanträge stellen.

Auch Steuerschulden können grundsätzlich eine Privatinsolvenz auslösen. Alternative: Statt Privatinsolvenz/ Verbraucherinsolvenz mit Restschuldbefreiung nach 6 Jahren, außerinsolvenzlich Versicherung an Eides Statt (z.B. § 284 AO) abgeben und dafür ggf. den Rest des Lebens immer wieder mit dem Gerichtsvollzieher oder Inkasso-Anwälten auf der Suche nach pfändbaren Vermögenswerten Kontakt haben. Aber Vorsicht: Auch im Falle eines beantragten Privatinsolvenzverfahrens und einer beantragten Restschuldbefreiung kann diese ggf. versagt werden. Bitte hierzu § 290 InsO lesen.

Zur Stundung:

Die Finanzbehörden können Ansprüche aus dem Steuerschuldverhältnis ganz oder teilweise stunden, wenn die Einziehung bei Fälligkeit eine erhebliche Härte für den Schuldner bedeuten würde und der Anspruch durch die Stundung nicht gefährdet erscheint. Die Stundung soll in der Regel nur auf Antrag und gegen Sicherheitsleistung gewährt werden. Steueransprüche gegen den Steuerschuldner können nicht gestundet werden, soweit ein Dritter (Entrichtungspflichtiger) die Steuer für Rechnung des Steuerschuldners zu entrichten, insbesondere einzubehalten und abzuführen hat. Die Stundung des Haftungsanspruchs gegen den Entrichtungspflichtigen,

 

Es gibt Wege – sprechen Sie mit ehemaligen Insolvenzlern

Schlagworte: , ,, ,

About Barbara Klopfer

Wir sind ein Zusammenschluss von Deutschen und Österreichern in England, welche selbst aus diversen Umständen in eine finanzielle Schieflage geraten sind.

%d Bloggern gefällt das: